Laternenumzug mit den Stadtkindergärten

NOV
11

Laternenumzug mit den Stadtkindergärten


Montag, 11. November 2019, 17:00 Uhr
Katholische Pfarrei St. Maria-St. Vicelin, Bahnhofstraße 35, 24534 Neumünster, Deutschland
Frau Pastorin Doege-Baden-Rühlmann und Frau Kählert (Anschar-Kita)
© Astrid Krömer

Zum weiten Mal feiern die drei Stadtgemeinden - St. Maria-St. Vicelin, Vicelin und Anschar - mit ihren vier Kindertagesstätten am 11.11.2019 St. Martin auf dem Großflecken in ökumenischer Gemeinschaft. Es geht um den Heiligen St. Martin: den Mann, der als Soldat seinen warmen Mantel mit dem Bettler geteilt hat und später zum Bischof wurde. Wie es dazu kam, wird er selbst erzählen: um 17.00 Uhr in der katholischen Kirche St. Maria-St. Vicelin. Dort beginnt die Feier mit einer kurzen, kindgerechten Andacht mit Laternen- und Martinsliedern. Mit diesen Liedern geht es dann zusammen mit "Bischof Martin" in einem großen Laternenumzug zum Großflecken. Dort haben die Pfadfinder des Stammes der "Turmfalken" bereits ein Feuer entzündet; an diesem sitzt der frierende Bettler. Martin - vom Bischof rückverwandelt in den Römischen Soldaten - teilt dort am Feuer seinen warmen Mantel... so wie es die Martinslegende erzählt. Er schenkt dem Bettler den halben Teil und entschwindet durch die dunkle Nacht... Im Traum begegnet diesem Soldaten später Jesus, der zu ihm sagt: "Das was Du dem Bettler getan hast, das hast du mir getan!" Obwohl er versucht, sich im Gänsestall zu verstecken, finden ihn die Menschen und machen ihn zu ihrem Bischoff. So wurde aus dem Römischen Soldaten ein Christ und schließlich ein Heiliger; der 11. November, der Tag seiner Beerdigung im Jahre 397 n. Chr., ist seitdem zum Gedenktag des Heiligen Martin geworden und steht sinnbildlich für das Teilen mit dem Nächsten. Dies wir den Kindern am Großflecken nach dem Anspiel mit gebackenen Martins-Gänsen erlebbar gemacht, wenn sie diese miteinander teilen. Auf dem Großflecken werden wir musikalisch vom SV Tungendorf begleitet.